Loading color scheme

Neuraltherapie

  • (nach Huneke)
  •   
  • In der Neuraltherapie werden Lokalanästhetika wie Procain oder Lidocain benützt, um über eine lokale Reizwirkung durch Quaddeln (intracutane Infiltration) und tiefere Infiltrationen (über autiviscerale Reflexbögen, vegetative Ganglien und periarterielle sympathischen Geflechte)  Verspannungszustände, Muskelverhärtungen, schmerzhafte Gelenke oder  Sehnenansätze  zu lindern bzw.  zu beseitigen.
  •  
  • Dabei ist die ganzkörperlich wirkende nebenwirkungsfreie Behandlung in ihrer therapeutischen Wirkung sehr viel intensiver und dauert länger als die ca 10-15min dauernde Anäesthesie Wirkung am Injektionsort.
  •   
  • So können oft sehr schnell chronische Reizzustände am Bewegungsapparat, schmerzhafte Narbenbeschwerden nach Operationen oder Verletzungen nebenwirkungsfrei und ursächlich gebessert werden, ohne Schmerzmittel, Psychopharmaka oder zentral betäubende Schmerzpflaster mit ihren Nebenwirkungen.
  •    
  •   
  •   
  • Wenn Sie sich gerne mit dem Thema Neuraltherapie auseinandersetzen möchten hätten wir die folgenden Buchempfehlungen für Sie:
  •   
  •   
  • "Neuraltherapie"  von Prof. Dr. med. Lorenz Fischer
  • erschienen im Karl F. Haug Verlag - Stuttgart
  • ISBN 978-3-8304-7492-0